Montag, 28. Februar 2011

Schlechte "Surfer" und schweizer Präzision

Leider waren die letzten Tage nicht gerade optimal zum Bouldern (zumindest bei uns in Tirol), aber zum Glück konnten wir die Tage davor genießen.

Der Captain Bernie und ich waren nochmal bei unserem alten Projekt "Die perfekte Welle". Ich kämpfe leider noch mit dem SS und Bernie mit dem SDS. Wir "marschieren" zwar immer recht flott durch, aber der letzte sch**** Zug hat es einfach noch in sich. Gerade mal ein 6c/7a Boulder am Ausstieg, aber nachdem man sich unten hochgekämpft hat, einfach sauuuuu schwer :-( !

Vorletzen Montag/Dienstag hatten wir dann Besuch aus der Schweiz, Martin Keller ein fitter Boulderer schaute sich mal die Bouldergebiete im Ötztal an. Und wie man so auf seinem Blog lesen kann, hat es ihm auch sehr gut gefallen...also nicht nur das Schnitzel ;-) ! Am Montag kletterte er bereits einige Klassiker wie Demon Roof, Crocodile, Reaggea Jamming,...! Dienstag zeigten wir ihn noch ein paar lässige Linien wie "In bocca al lupo" und natürlich die "Welle". Er hat auch beide schon super ausgebouldert und ist nur knapp am Durchstieg vorbei, aber wie Martin noch so schön sagte: I will be back :-) !

Vorletzten Samstag waren wir dann nochmal kurz in Tumpen bei der Welle...wieder einmal am Schlusszug gescheitert. Leider war auch nach 2-3 Versuchen die Haut am Ende und somit gings dann weiter in den "Sherwood" zum "Wellnessbouldern" ;-) !
Hier waren dann einige Klassiker wie "Der Haifisch der hat Zähne", "Sharkattack", "Der Standard", "Bergschaf", usw. fällig...immer wieder ein genuß!
 
- Ahoi !

Keine Kommentare:

Kommentar posten