Donnerstag, 24. Dezember 2015

The Return of the Sheep

2011...solange ist es schon her, als ich mich das erste Mal einer "der Linien" im Ötztal widmete:
The Return of the King
...ein Slopermonster mit über 20 Zügen!

Damals war die Linie nicht wirklich kletterbar für mich, die Lösung vom Erstbegeher Bernie Ruech, war alles andere als optimal für mich. Auch kamen noch andere Aktivitäten wie Rocklands und leider auch immer wieder diverse Verletzungen dazwischen...somit wurde der Boulder zur Seite gelegt.

Doch heuer im Frühjahr schaute ich ihn mir nochmal genauer an und konnte eine komplett neue Lösung ausbouldern, bei der ich erstmals Licht am Ende des Tunnels sehen konnte ;-) !

Aber das machte es auch in diesem Jahr nicht einfach, denn als im Herbst die super Boulderzeit begann und ich bereits 1-2 gute Versuche im "King" machen konnte, hatte ich es wieder geschafft: Adiós Ringband!
Das ist dann so der Zeitpunkt, wo man überlegt, ob man nicht doch mit Golfen oder so anfangen sollte...naja ich habs natürlich nicht getan, hab meinem Finger einige Wochen Pause gegönnt und dann nochmal von vorne losgelegt!
Meine Hartnäckigkeit es hat sich gelohnt, gestern konnte ich mir meine persöhnliches Weihnachtsgeschenk machen:

2nd Ascent - The Return of the King 

Einige möchten jetzt sicher noch wissen wie schwer das Teil ist?! Ich finde im Sherwood sicher aktuell einer der schwersten Boulder und mit so 8a+ wird man sicher nicht weit fehlen.

So jetzt bleib mir nur noch allen eine schöne Weihnachtszeit und natürlich ein braves Christkind zu wünschen!


PS: Video gibt's natürlich auch noch ;-) !



Kommentare:

  1. wow, nice one!!! gratuliere!!!!

    just in case: nächstes mal meldest dich, gehen wir zusammen golfen ;)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ..haha mach ich martin!
      Kannst du mich dann hoffentlich auch etwas einschulen beim golfen ;-) !

      Löschen