Montag, 28. Juli 2014

First Ascents und M-Haut Symptom im Silvapark

Diese Bild zeigt perfekt die letzten Wochen im Silvapark. Glühende Hitze, Wolken, Regen, alles war dabei, nur der Schnee fehlte noch ;-) !
Es wurde fleißig gebouldert und auch wieder fleißig geputzt...

Fangen wir erstmal mit dem sogenannten M-Haut Symptom an. Aber was ist überhaupt M-Haut? In den Tiroler Kletterkreisen (gängiger im Oberland) bezeichnet dieses Wort, zartrose Fingerspitzen. Ist man hauttechnisch, wie man so schön sagt "durch" und kann nichts mehr anfassen, hat man M-Haut...sehr oft anzutreffen in der Silvretta :-) !
Bei meinem aktuellen Boulderproblem, dem Ragman, geht es mir zumindest auch immer so. 2-3 Versuche, schon ist es mit der guten Haut vorbei. Gerade die letzten zwei Züge die einzeln recht leicht gehen, von unten aber ziemlich "nerven" können und mit M-Haut umso schwieriger werden.

Schof @ Work :-)
Wir sind aber nicht nur mit Bouldern, sondern auch mit putzen fleißig gwesen. Die Jausengang, allen vorran Schlaubi Flo und Stiergnagg Hansi, waren in einem kleinen Sektor fleißig und ein paar kuhle neue Linien von ca. 3a bis 6c sind entstanden.
Letzte Woche war ich dann noch mit Philipp aka. Karl Gabl Junior aktiv und weitere interessante Linien bis 7a/7b sind dabei entstanden. Die Boulder sind bereits markiert und fotografiert, das Topo dazu folgt in den kommenden Tagen. Danke an alle fleißig Putzer, Holzer und "First Ascentler" ;-)

Philipp @ FA Canalratte - fb. 7a
Doppelte Kontroller beim Markieren der Bouldern ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten